Aktuelles

Ortsausgangsschild Arbeit endet, Rente liegt voraus
© eyewave - AdobeStock.com

Nachricht vom 16. September 2020

Weiterbildung Seminare gestalten “Übergang vom Beruf in die Rente”

Das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm (ZAWiW) bietet in Kooperation mit der BAGSO eine Online-Weiterbildung für Multiplikatoren in der Bildungsarbeit an. Inhalt der Weiterbildung ist, wie Seminare zum Thema “Übergang vom Beruf in die Rente” gestaltet werden können.

Die Lebensphase „Alter“, die in Deutschland mit dem Eintritt in die Rente beginnt, ist eine historisch besondere Lebensphase, denn noch nie war die Lebenserwartung so hoch, wie sie heute ist. Noch nie konnte ein Großteil der Bevölkerung in so guter Gesundheit alt werden wie heute. Dadurch eröffnen sich mit dem Eintritt in die Rente viele neue Gestaltungsmöglichkeiten. Wem der Übergang in die Rente gleitend gelingt, der kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch gut mit den weiteren Übergängen im Alter zurecht – so eine gängige Lehrmeinung.

Wie kann man Menschen beim Übergang in die Rente Orientierung und Reflexion bieten und sie bei der selbstbestimmten Gestaltung des eigenen Alters unterstützen? Diese Frage stellte sich das Projekt „Umbrüche gestalten – Aufbrüche wagen“ des ZAWiW. Im Rahmen dieses zweistufigen Projekts wurden Orientierungs- und Reflexionsangebote für verschiedene Zielgruppen in unterschiedlichen Settings entwickelt und getestet. Aus den Erfahrungen wurde ein Trainingskonzept für MultiplikatorInnen erarbeitet. Ziel dieses Trainings ist es, MulitplikatorInnen zu qualifizieren, diese
Bildungsangebote eigenständig durchzuführen.

Aufgrund der besonderen Situation durch die Coronapandemie findet das Seminar ausschließlich online statt. Die Seminarteilnahme ist kostenlos. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmendenzahl beschränkt ist.

Seminarinhalte und -termine

  • 1. Sitzung am 27.10.2020 von 16.00-17.30 Uhr
    o Kennenlernen
    o Bildungsarbeit mit Älteren im Allgemeinen
    o Warum braucht es Seminare für den Übergang? Erarbeitung von Leitfragen
  • 2. Sitzung am 10.11.2020 von 16.00-17.30 Uhr
    o Einführung in verschiedene Seminarthemen (hier u.a. Vorstellung der Plattform wissensdurstig.de)
    o Didaktische Umsetzung und Anleitung zur methodischen Umsetzung
    o Analyse von Teilnahmegruppen
  • 3. Sitzung am 24.11.2020 von 16.00-17.30 Uhr
    o Von der Ausschreibung über das Finden von Kooperationspartnern bis zum Umgang mit herausfordernden Teilnehmenden – praktische Umsetzung

Für die Teilnahme benötigen Sie einen internetfähigen Rechner/Laptop mit Kamera und Mikrofon. Um sicherzustellen, dass die Technik beim Seminar auch funktioniert, möchten wir vorab einen kurzen Techniktest mit Ihnen durchführen. Den Termin für den Techniktest sowie die Zugangsdaten für das Seminar gegeben wir Ihnen vorab bekannt.

Zielgruppe
Haupt- und Ehrenamtliche, die im Bereich der SeniorInnenbildung tätig sind und Interesse daran haben, künftig selbst Übergangsfortbildungen anzubieten.

Anmeldung & Fragen
Per E-Mail an info@zawiw.de bis zum 15.10.2020.

Seminarleitung
Eva Hrabal M.A., Dr. Markus Marquard (ZAWiW, Universität Ulm) in Kooperation mit Janina Stiel M.A. (BAGSO/ wissensdurstig.de)

Praxisbeispiele

Lernen Sie von den praktischen Erfahrungen anderer und lassen Sie sich inspirieren. Wir zeigen Ihnen verschiedene Beispiele, wie Bildung im Alter gelingt.

Übersicht der Praxisbeispiele - interner Link Öffnet den Link in einem neuem Fenster

 

 

Wussten Sie schon?

Nicht für die Schule, fürs Leben lernen wir! Dieser Satz geht auf den Philosophen Seneca zurück, der vor über zweitausend Jahren lebte. Es ist erstaunlich, dass dieses Thema in den Schulen immer noch brandaktuell ist.

Bunte Schultüte

Veranstaltung teilen