Leuchtturm Projekte - Mecklenburg-Vorpommern

Leuchtturmprojekte

Sollten Sie nicht fündig werden, nutzen Sie bitte die Suche.


Kategorien


Digitale Teilhabe für Seniorinnen und Senioren in der EVG

Projektverantwortung: Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, Durchführung des Projekts: EVA gGmbH, Köln und Berlin, Reinhardtstraße 23, 10117 Berlin, Tanja Trost, Telefon-Nr.: 030–42439028, E-Mail: tanja.trost@evg-online.org

Projektlaufzeit: seit 09/2018

Über das Projekt: Der Impuls zu diesem Projekt kam aus der Mitgliedschaft der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Es bestand die Befürchtung, im Ruhestand von den Fortschritten der digitalen Welt abgehängt zu werden. Das Projekt „Digitale Teilhabe für Seniorinnen und Senioren Weiterlesen...

Hilfe beim Umgang mit Computer, Tablet und Smartphone

Projektverantwortung: Mehrgenerationenhaus Torgelow, Träger: Volkssolidarität Uecker-Randow e.V., Blumenthaler Straße 18, 17358 Torgelow, Brigitte Seifert, Telefon-Nr. 03976-2382800, E-Mail: hdbg@volkssolidaritaet.de

Projektlaufzeit: seit 01/2017

Über das Projekt: Das Projekt „Hilfe beim Umgang mit Computer, Tablet und Smartphone“ am Mehrgenerationenhaus in Torgelow in Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt einen Seniorentrainer, der von Haus zu Haus fährt und älteren Menschen beim Umgang mit Computer, Tablet und Smartphone hilft. Weiterlesen...

Schloener Online Füchse

Projektverantwortung: Humanitas-Müritz e.V., Gutshaus 1a, 17192 Neu Schloen, Klaus Heidrich, Telefon-Nr.: 039934-149835, E-Mail: humanitas-mueritz@gmx.de

Projektlaufzeit: seit 06/2014

Über das Projekt: Der Verein Humanitas-Müritz hat das Projekt „Schloener Online Füchse” entwickelt, um die soziale und gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen, insbesondere in einer strukturschwachen Region in Mecklenburg-Vorpommern, zu ermöglichen. Ziel des Projektes ist, Weiterlesen...

Wussten Sie schon?

Wie viele Nervenzellen hat das Gehirn? Erwachsene haben über 100 Milliarden Nervenzellen und jede dieser Nervenzellen hat zwischen tausend und zehntausend Verbindungen, sogenannte Synapsen, zu anderen Nervenzellen. Das Gehirn speichert so das Gelernte ab.

Quelle: Fotolia 78707112, fotolia.de | fotomek
Quelle: Fotolia 78707112, fotolia.de | fotomek