Leuchtturmprojekte

 

45 „Leuchtturmprojekte“ – Förderung hat begonnen

45 innovative Bildungsprojekte für ältere Menschen werden ein Jahr lang als Beispiele guter Praxis gefördert. Etwa die Hälfte der Projekte hat ihren Schwerpunkt im Bereich Digitalisierung, die anderen Bildungsprojekte richten sich an schwer erreichbare Zielgruppen wie zum Beispiel ältere Migrantinnen und Migranten und ältere Menschen mit wenig Bildungserfahrung. Die Leuchtturmprojekte sind auf ganz Deutschland verteilt: von Kiel bis Friedrichshafen, von Vorpommern bis zum Niederrhein. Sie erhalten einen Zuschuss von bis zu 5.000 Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Eine Fachjury wählte die Leuchtturmprojekte aus mehr als 150 Bewerbungen aus. Besonderen Wert legten die Jurymitglieder auf den innovativen Charakter der Angebote, auf Niedrigschwelligkeit und darauf, dass sich die Erfahrungen gut auf andere Orte übertragen lassen. Die Leuchtturmprojekte und ihre Projekterfahrungen werden auf wissensdurstig.de vorgestellt.


Leuchtturmprojekte

Ab September 2018 zeigen wir hier „Leuchtturmprojekte“, die sich auf unseren Aufruf hin gemeldet und für eine Förderung beworben haben.

Hier können Sie sich schlau machen

Wussten Sie schon?

Wie viele Nervenzellen hat das Gehirn? Erwachsene haben über 100 Milliarden Nervenzellen und jede dieser Nervenzellen hat zwischen tausend und zehntausend Verbindungen, sogenannte Synapsen, zu anderen Nervenzellen. Das Gehirn speichert so das Gelernte ab.

Quelle: Fotolia 78707112, fotolia.de | fotomek
Quelle: Fotolia 78707112, fotolia.de | fotomek