Aktuelles

Gruppenfoto mit Rikschas, in denen die Senioren sitzen und winken
© Anne Kuhl

Nachricht vom 30. September 2019

„Wind im Haar in jedem Alter“ – Radeln ohne Alter (RoA)

Bei strahlendem Sonnenschein sind rund 70 Radlerinnen und Radler sowie Seniorinnen und Senioren am 21. September in Bonn angekommen. Die vierwöchige Rikscha-Tour, die vom Bodensee nach Bonn führte, ist die zweite große Deutschlandtour, die der Verein „Radeln ohne Alter Bonn“ seit seiner Gründung im Jahr 2017 unternommen hat.

Zentrales Anliegen dieser ausschließlich ehrenamtlichen Initiative ist es, älteren Menschen, die sich selbst nicht mehr aufs Rad schwingen können, Ausflüge an der frischen Luft und zu unerreichbar gewordenen Orten zu ermöglichen. Der Bonner Verein bietet mit 60 Rikscha-Fahrerinnen und -Fahrern Bewohnern von Alters- und Pflegeeinrichtungen daher regelmäßig Rikscha-Fahrten in Bonn und Umgebung an.

Neben Bonn sind inzwischen weitere Städte und Gemeinden interessiert, RoA-Standort zu werden. Aktuell wird von zwei der Bonner Gründerinnen, Caroline Kuhl und Natalie Chirchietti, ein Dachverband für Deutschland aufgebaut.

Die Verbreitung der Vision, allen Seniorinnen und Senioren in Deutschland Rikscha-Ausflüge ermöglichen zu können, erfolgt insbesondere über das Internet und die sozialen Medien. Wie diese auch bei der Gewinnung von neuen Mitstreiterinnen und Mitstreitern genutzt werden können, stellt Caroline Kuhl persönlich auf der Fachtagung Gemeinsam lernen: analog und digital - interner Link Öffnet den Link in einem neuem Fenster am 6. November 2019 in Bonn-Bad Godesberg vor.

Weitere Informationen zu dieser unterstützenswerten Initiative erhalten Sie auf der Internetseite von “Radeln ohne Alter”: Radeln ohne Alter - externer Link Öffnet den Link in einem neuem Fenster

Wer einen Eindruck von der Bodensee-Bonn-Tour 2019 erhalten möchte, findet hier einen Fernsehbeitrag von RTL West vom 24. September 2019: Bodensee-Bonn-Tour 2019“ - externer Link Öffnet den Link in einem neuem Fenster

Leuchtturmprojekte

44 innovative Bildungsprojekte für ältere Menschen werden ein Jahr lang als Beispiele guter Praxis gefördert.

Übersicht der geförderten Projekte - interner Link Öffnet den Link in einem neuem Fenster

 

 

Wussten Sie schon?

Nicht für die Schule, fürs Leben lernen wir! Dieser Satz geht auf den Philosophen Seneca zurück, der vor über zweitausend Jahren lebte. Es ist erstaunlich, dass dieses Thema in den Schulen immer noch brandaktuell ist.

Bunte Schultüte