Aktuelles

Cover der drei BAGSO Themenhefte Digitalisierung und Bildung

Nachricht vom 7. Juli 2020

Inspiration für Digitalisierungsprojekte vor Ort

Vielen Kommunen wird in der Corona-Zeit deutlich bewusst, wie viel auch bei ihnen vor Ort im Bereich Digitalisierung und ältere Menschen getan werden muss. Angefangen von guter Breitbandverbindung, über kostenfreie Zugänge im öffentlichen Raum, Internetverfügbarkeit und Geräte in Einrichtungen älterer Menschen bis hin zum Ausbau von Lernangeboten für mehr digitale Kompetenzen (älterer) Bürgerinnen und Bürger.

Auch bei der Servicestelle “Digitalisierung und Bildung für älterer Menschen” der BAGSO gehen Anfragen von motivierten Personen ein, die Verbesserungen in ihrer Kommune in die Hand nehmen wollen. Dabei sind wir gerne beratend tätig, haben hier aber auch ein kleines Info-Paket geschnürt für den Anfang.

Wie gelingt der Aufbau einer nachhaltigen Struktur digitaler Bildung für Ältere in kommunaler Verantwortung/Koordination?

Tipp 1: Handbuch Technikbegleitung – Aufbau von Initiativen zur Stärkung der Teilhabe Älterer im Quartier

Das Handbuch richtet sich an Kommunen, Projektleiter/innen, Quartiersmanager/innen, aber auch an motivierte Privatpersonen, die ein solches Angebot in ihrem Umfeld einführen möchten. Aufbauend auf den Erfahrungen eines vierjährigen Forschungs- und Entwicklungsprojekts mit älteren Menschen stellen wir hier ein geragogisch ausgerichtetes, praxisbezogenes Modell vor, wie sich Technikbegleitung auch in anderen Kommunen auf- und ausbauen lässt. Damit soll dazu beigetragen werden, dass Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben im Alter im vertrauten Umfeld möglich werden.

Hier geht es zum kostenfreien Download. Das Handbuch kann bei Bedarf auch in Print bestellt werden bei info@wissensdurstig.de

Tipp 2: Handbuch zur Gründung einer Senioren-Internet-Initiative

Damit die Gründung dieser Senioren-Internet-Initiativen leichter gelingt, wurde im Rahmen des von FIM-NeuesLernen getragenen Projekts „Strategien zur Erschließung und Entwicklung neuer IKT-Initiativen für Ältere in Bayern“ mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen das vorliegende Handbuch geschrieben. Ziel ist es, älteren Bürgerinnen und Bürgern, die solch eine Aufgabe freiwillig engagiert übernehmen möchten, eine umfassende, praktische Hilfestellung zu geben. Für bereits bestehende Initiativen können die Handlungsempfehlungen können die Handlungsempfehlungen durchaus Anregung sein und zur organisatorischen Verbesserung beitragen.

Link zum Handbuch

Wie machen es die anderen?

Man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden. Inspiration für gute Praxisprojekte aus allen Ecken Deutschlands finden Sie auf wissensdurstig.de unter der Rubrik “Gute Praxisbeispiele” und auch in diesen drei Heften:

Tipp 3: Bildung und Digitalisierung für ältere Menschen. Im Fokus: Ländlicher Raum

Tipp 4: Bildung und Digitalisierung für ältere Menschen. Im Fokus: Vielfalt stärken

Tipp 5: Bildung und Digitalisierung für ältere Menschen. Im Fokus: Quartier und Engagement

In den Themenheften werden insgesamt 44 Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet vorgestellt, die älteren Menschen Bildung im Quartier ermöglichen und bürgerschaftliches Engagement för­dern. In vielen Projekten spielt die Digitalisierung eine wichtige Rolle: Ziel ist es, die Teilhabe von Seniorinnen und Senioren in diesem Bereich zu verbessern und technische Möglichkeiten zu nutzen, damit Ältere sich weiterbilden oder eigenes Wissen weitergeben können.

Die Themenhefte können Sie einzeln oder gemeinsam auch in größerer Stückzahl über den Publikationsversand der BAGSO bestellen.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Servicestelle jederzeit zur Verfügung unter der Telefonnummer 0228/249993-34. Wir wünschen viel Freude und Ausdauer bei all Ihren Projekten!

 

Praxisbeispiele

Lernen Sie von den praktischen Erfahrungen anderer und lassen Sie sich inspirieren. Wir zeigen Ihnen verschiedene Beispiele, wie Bildung im Alter gelingt.

Übersicht der Praxisbeispiele - interner Link Öffnet den Link in einem neuem Fenster

 

 

Wussten Sie schon?

Nicht für die Schule, fürs Leben lernen wir! Dieser Satz geht auf den Philosophen Seneca zurück, der vor über zweitausend Jahren lebte. Es ist erstaunlich, dass dieses Thema in den Schulen immer noch brandaktuell ist.

Bunte Schultüte

Veranstaltung teilen