Aktuelles

Diagramme als Dekoelement
© fotomek - stock.adobe.com

Nachricht vom 11. Juli 2019

Bilanz der Schnuppertage “Wie Bildung im Alter gelingt”

Nach 12 bundesweit durchgeführten Schnuppertagen, dem Entdecken vieler schöner Orte und Kennenlernen vieler engagierter Menschen in Deutschland ist es Zeit, Bilanz zu ziehen. Im Einzelnen freut sich das Projekt www.wissensdurstig.de über die Teilnahme von 180 Multiplikatoren in der Bildungsarbeit mit Älteren, davon 36% hauptamtlich Tätige und 64% ehrenamtlich Engagierte. Dabei waren 60% der Teilnehmenden Frauen, 40% Männer; 96% in Deutschland geboren, 4% in anderen Ländern. Die jüngste Teilnehmerin war 26 Jahre alt, der älteste Teilnehmer 84 – der Altersdurchschnitt betrug 62,5 Jahre. Als Multiplikatoren sind sie überwiegend tätig für Kommunen (35%), Wohlfahrtsverbände (28%), Seniorenbüros und Mehrgenerationenhäuser (13%), Bildungseinrichtungen (11%) und weitere Organisationen. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen überwiegend in der Vermittlung von Technik- und Medienkompetenz (40%), aber auch in der Beratung zu Themen des Alters (15%), Angeboten zu Natur, Kultur & Kreatives (13%), Sport, Bewegung, Gesundheit, Gedächtnistraining (11%) und Lernen für Freiwilliges Engagement (7%).

Für den Bereich Bildung im Alter haben sich zu Beginn der Veranstaltungen 51% als Neulinge und Anfänger bezeichnet und 49% als Fortgeschrittene und Experten – eine sehr unterschiedliche Ausgangslage. Als Gesamtnote erhielten die Schnuppertage von den Teilnehmenden die Note 1,7 – besonders zufrieden waren die Teilnehmenden in Glauchau (1,0). Gelobt wurde insgesamt die Auswahl des Themas (Note 1,6), der lernförderliche Rahmen der Veranstaltungen, inklusive des bereitgestellten Materials (Note 1,7), die Möglichkeiten, die eigene Expertise einzubringen (Note 1,9) und, dass man für sich etwas Neues mitnehmen konnte (2,0). Verbesserungen sollten sich auf die Förderung von Vernetzungsmöglichkeiten untereinander beziehen (Note 2,3). Für die Mehrheit der Teilnehmenden stellten die Schnuppertage den ersten Kontakt mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO e.V.) dar (71%).

Wie geht es mit diesen Erkenntnissen nun weiter? Zum einen wird das Projektteam von www.wissensdurstig.de weiter den Kontakt zu den Schnuppertagsteilnehmenden pflegen, Möglichkeiten des Erfahrungsaustauschs bieten und nützliche Informationen weitergeben. Zum anderen wird das Schulungsmaterial überarbeitet und Ende 2019 auf www.wissensdurstig.de online zur Verfügung gestellt. So bekommen auch weitere Multiplikatoren die Möglichkeit, in das Thema “Wie Bildung im Alter gelingt” reinzuschnuppern. Sie dürfen gespannt sein!

Leuchtturmprojekte

44 innovative Bildungsprojekte für ältere Menschen werden ein Jahr lang als Beispiele guter Praxis gefördert.

Hier finden Sie die Übersicht der geförderten Projekte: >>

 

 

Wussten Sie schon?

Nicht für die Schule, fürs Leben lernen wir! Dieser Satz geht auf den Philosophen Seneca zurück, der vor über zweitausend Jahren lebte. Es ist erstaunlich, dass dieses Thema in den Schulen immer noch brandaktuell ist.

Bunte Schultüte