Altern im ländlichen Raum (Wissenschaftlicher Artikel oder Bericht)

Der demografische Wandel stellt insbesondere die schrumpfenden ländlichen Regionen vor Herausforderungen und erfordert innovative Strategien, um notwendige Infrastruktur aufrecht zu erhalten. Peter Dehne und Anja Neubauer thematisieren „Ländliches Wohnen im Alter, aber wie? Facetten sorgender Gemeinschaften in Mecklenburg-Vorpommern und anderswo“. Kerstin Hämel, Doris Schaeffer und Michael Ewers behandeln die „Versorgungsgestaltung in ländlichen Regionen. Welche Modelle bieten Finnland und Kanada?“ Aus der Praxis berichtet Annika Lacour über „Älterwerden im ZukunftsDORF – Leben und Lernen über Generationen: Das Regionale 2016-Projekt der Gemeinde Legden“.

Schlagworte: Ländlicher Raum. Versorgung, Zukunftsdorf

Inhaltstyp / Medium: Wissenschaftlicher Artikel oder Bericht

Herausgeber/Autor(en): Dehne, Peter; Neubauer, Anja; Hämel, Kerstin; Schaeffer, Doris; Ewers, Michael; Lacour, Annika

Erschienen in: Informationsdienst Altersfragen, 41 Jg., Heft 6/2014

Erscheinungsjahr/Stand: 2014

Verlag: Deutsches Zentrum für Altersfragen

ISBN-Nummer: 1614-3566 A 20690E


Zur Website für weitere Informationen (externer Link)

Wussten Sie?

Im Schlaf lernen. Dieser Ausspruch ist nicht nur bildlich gemeint, Kinder und auch Erwachsene lernen im Schlaf. Erlebtes wird im Tiefschlaf verarbeitet und im Gedächtnis gespeichert.

Sprechblase für Schlafen mit ZZZ, Quelle: Fotolia 177293430, fotolia.de | faye93
Quelle: Fotolia 177293430, fotolia.de | faye93