Zielgruppen in der Erwachsenenbildung – Objekt der Begierde?

Titelseite des Materials

© Foto: erwachsenenbildung.at

Die vorliegende Ausgabe des MAGAZIN erwachsenenbildung.at trägt den Titel „Zielgruppen in der Erwachsenenbildung. Objekte der Begierde?“. Neben allgemeineren Fragen zur Anwendung von Zielgruppenkonzepten in der Erwachsenenbildung wird aufgezeigt, wie es in Österreich und Deutschland um die Theorie und Praxis der Ansprache, Erreichung und Mobilisierung bestimmter Zielgruppen steht. Es werden die Bedingungen diskutiert, die sich auf die verschiedenen Methoden oder Programme der Zielgruppenerreichung mobilisierend auswirken (oder auch nicht). Dabei wird auf die Gefahr der Defizitorientierung, die mit diesen Zuschreibungen einhergeht, ebenso verwiesen wie auf die Möglichkeiten und Grenzen der neuerdings hoch im Kurs stehenden (Milieu-)Marketingstrategien für die Erwachsenenbildung.

Schlagworte: Aktives Altern, Bildungsbedarf, Bildungsbenachteiligte, Bildungsferne, Lebenslanges Lernen, LLL-Strategien, Selbstlernkompentenz

Medium: Zeitschriften- oder Zeitungsartikel

Herausgeber/Autoren: Lassnigg, Lorenz

Erschienen in: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, Ausgabe 10/2010

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: www.erwachsenenbildung.at

ISBN-Nummer: 1993-6818


Link zu externem Material

Wussten Sie?

Im Schlaf lernen. Dieser Ausspruch ist nicht nur bildlich gemeint, Kinder und auch Erwachsene lernen im Schlaf. Erlebtes wird im Tiefschlaf verarbeitet und im Gedächtnis gespeichert.

Sprechblase für Schlafen mit ZZZ, Quelle: Fotolia 177293430, fotolia.de | faye93
Quelle: Fotolia 177293430, fotolia.de | faye93

Veranstaltung teilen