Lernen und gesellschaftliche Partizipation im Wohnquartier: Ein europäisches Modellprojekt für bildungsbenachteiligte SeniorInnen

Titelsteite des Materials

© Foto: erwachsenenbildung.at

Die Gegenwartsgesellschaft sieht sich mit zwei folgenschweren Prozessen konfrontiert: zum einen mit dem demographischen Wandel hin zu einer „alternden Gesellschaft“, zum anderen mit der Krise des repräsentativen Systems und dem Rückgang politischer Partizipation. Die Kumulation dieser beiden Problemfelder wird in Zukunft eine der wesentlichen Herausforderungen für die Bildungslandschaft im Allgemeinen und die Erwachsenenbildung im Speziellen darstellen. Ein Konzept des lebenslangen Lernens, das auch das hohe Alter umfasst, kann dabei helfen, diese zu bewältigen. Im vorliegenden Beitrag soll anhand des europäischen Bildungsprojekts SEELERNETZ – SeniorInnen in Europa lernen in Netzwerken – dargestellt werden, wie lebenslanges Lernen und die Erschließung politischer Partizipationsmöglichkeiten im Sinne einer „Citizenship Education für SeniorInnen“ vereint werden können. Ein wichtiger Schritt zur Reintegration bildungsbenachteiligter SeniorInnen in solche Bildungs- und Partizipationsprozesse ist die Vergemeinschaftung in sogenannten „Lernenden Netzwerken“. Dem sozialen Raum, in dem sich die SeniorInnen tagtäglich bewegen, kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu. Als Spiegelbild sozialer Möglichkeiten und Einschränkungen bietet er AkteurInnen der Erwachsenenbildung zentrale Ansatzpunkte zur Behebung von partizipatorischen Defiziten.

Schlagworte: Bildungsbedarf, Bildungsbenachteiligte, Bildungsferne, Lebenslanges Lernen, Wohnquartier

Medium: Zeitschriften- oder Zeitungsartikel

Herausgeber/Autoren: Wanka, Anna

Erschienen in: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, Ausgabe 11/2010

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: www.erwachsenenbildung.at

ISBN-Nummer: 1993-6818


Link zu externem Material

Wussten Sie?

Im Schlaf lernen. Dieser Ausspruch ist nicht nur bildlich gemeint, Kinder und auch Erwachsene lernen im Schlaf. Erlebtes wird im Tiefschlaf verarbeitet und im Gedächtnis gespeichert.

Sprechblase für Schlafen mit ZZZ, Quelle: Fotolia 177293430, fotolia.de | faye93
Quelle: Fotolia 177293430, fotolia.de | faye93

Veranstaltung teilen