Was wird aus Tibet und dem Dalai Lama?

Lade Veranstaltungen

Kategorie:

Niveau: Für Alle


Das Dach der Welt beherbergt den tibetischen Staat, der ein an das europäische Mittelalter erinnerndes Gesellschaftssystem konserviert. An seiner Spitze steht der Dalai Lama als Gottkönig. Tenzin Gyatso regiert als 14. Dalai Lama seit 1935, seit 1959 lebt er im Exil in Indien, nachdem China 1951 Tibet anektiert und alle Regierungsfunktionen übernommen hat. Die Frage ist bis heute umstritten, ob Tibet noch als selbstständiger Staat zu betrachten ist.
Und was geschieht, wenn der heutige Dalai Lama stirbt? Werden die Chinesen einen neuen Dalai Lama zulassen?

Einblicke in das Thema gibt ein farbenprächtiger Ton-Bild-Vortrag mit den Stationen Lhasa (Potala/Djokhang-Tempel/Norbulinka/Sera-Kloster/Kloster Drepung) , Shigatse (Tashilungpo/Shalu-Kloster) , Gyantse (Kumbum-Chörten/Pelkhor Kloster) und dem Sakya-Kloster.

Kartenansicht

Datum:
19. Juni 2019
Zeit:
18:30 - 20:00

Veranstaltungsort

VHS-Haus Haan
Dieker Str. 49
42781 Haan, Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02129/94 10 0
Preis
Teilnahmegebühr: 5€
Anmeldung
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Zur Anmeldung

Kontakt

VHS Hilden-Haan
AnsprechpartnerIn Name
VHS Hilden-Haan
E-Mail
info@vhs-hilden-haan.de
Telefon
02103/50 05 30
Website
https://www.vhs-hilden-haan.de/

Veranstaltung teilen