Gute Praxisbeispiele - Zwischen Arbeit und Ruhestand

Die ZWAR Netzwerke NRW
 
Die Abkürzung „ZWAR“ steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“.  Die  ZWAR Zentralstelle NRW in Dortmund unterstützt Kommunen darin, eine Infrastruktur für selbstorganisierte ZWAR Netzwerke vor Ort aufzubauen, um damit Teilhabe, Mitgestaltung und bürgerschaftliches Engagement älterer Menschen zu ermöglichen.

Kategorien


Die ZWAR Netzwerke von türkischen MigrantInnen

Projektverantwortung: Die ZWAR Netzwerke NRW

Der Versuch dieses Konzept auf die türkische Bevölkerung zu übertragen, ist seinerzeit nicht gelungen. Daher hat die Kommune Gelsenkirchen einen anderen Zugang gewählt. In der Kommune Gelsenkirchen werden seit 1997 ZWAR Netzwerke aufgebaut und begleitet. Sie bestehen bis heute in Weiterlesen...

Das ZWAR Netzwerk für Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler: Voraussetzungen für die Umsetzung einer integrativen Gruppengründung

Projektverantwortung: Die ZWAR Netzwerke NRW

In dem ZWAR Netzwerk für Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler in Dortmund, gegründet im Jahr 2003, war das Verbindende nicht der Stadtteilbezug (die Teilnehmenden kamen aus dem gesamten Stadtgebiet) und nicht der Übergang in den Ruhestand, sondern die gemeinsame Herkunft, die Folgen Weiterlesen...

Gezielte Ansprache von Menschen eines Kulturkreises

Projektverantwortung: Die ZWAR Netzwerke NRW

Trotz des Erreichens unterschiedlichster Zielgruppen mit dem ZWAR Konzept finden sich in ZWAR Netzwerken wenig bis gar keine Menschen mit Migrationshintergrund. Laut der CEfAS Untersuchung sind 97,4% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer deutsche Staatsbürger, 0,9% haben zusätzlich noch eine weitere Weiterlesen...

Gezielte Ansprache von Menschen mit Behinderung – Inklusion im ZWAR Konzeptverständnis Inklusion in Gelsenkirchen und Olsberg

Projektverantwortung: Die ZWAR Netzwerke NRW

In 2015 lud die Kommune zur ZWAR Gruppengründung in den Ortsteilen Horst und Schaffrath ein. Hier wurden neben „herkömmlichen“ Einladungsbriefen zur ZWAR Netzwerkgründung an Bürgerinnen und Bürger, insbesondere zwei Häuser für Menschen mit Behinderungen durch die Kommune angesprochen. Weiterlesen...

BAGSO-Themenheft Nr. 46: „Ältere Menschen engagieren sich für Flüchtlinge“

Projektverantwortung: BAGSO

Inhalt: Inhaltsverzeichnis Impressum              Vorwort                    Ältere Menschen als starke Partner in der Flüchtlingshilfe Ankommen in Deutschland In der Flüchtlingsunterkunft Deutsch lernen Unterstützung im Alltag Schule und Beruf Beteiligung am Weiterlesen...

Leuchtturmprojekte

Hier finden Sie mehr Infos zu den geförderten Leuchtturmprojekten.

Übersicht der geförderten Projekte

Wussten Sie?

Informelles Lernen. Darunter versteht man das Lernen außerhalb formaler Lernzusammenhänge wie Schule oder Berufsausbildung. Informelles Lernen ergibt sich zumeist automatisch als Folge des täglichen Lebens.