Digital im Grünen

Über das Projekt:

Logo NaturFreunde Thüringen  e.V.
© Logo NaturFreunde Thüringen e.V.

Das Projekt „Digital im Grünen“ vom Verband der NaturFreunde, der in Thüringen neun Ortsgruppen vor allem im ländlichen Raum hat, entstand durch das Interesse der älteren Mitglieder der Gruppen, etwas Neues auszuprobieren.

Das Projekt verbindet Bewegung in der Natur mit neuen Medien. Seniorinnen und Senioren lernen dabei praxisnah, partizipativ und interessengeleitet Bewegung in der Natur neu kennen. Mittels Apps für Tourenplanung, Fotos und anderen interessanten Zusatzfunktionen entdecken sie den Umgang mit neuen Technologien, insbesondere mit dem Smartphone, alltagsnah und nachhaltig.

Ziel des Projektes ist, ältere Mitglieder der NaturFreunde als auch Seniorinnen und Senioren, die aufgrund der schwachen Infrastruktur von Vereinsamung bedroht sind, zu aktivieren. Dabei soll ein Peer-to-Peer-Ansatz das Lernen unter Gleichaltrigen und Gleichgesinnten durch Spaß und Lernen in der Gruppe befördern und ein fehlerfreundliches Umfeld schaffen.

Das läuft im Projekt:

Im Projekt "Digital im Grünen" entwickeln Naturfreunde gemeinsam das Projekt. Hier wird eine App ausprobiert.
© NaturFreunde Thüringen e.V.

Die Seniorinnen und Senioren wählten aus den Vorschlägen der Geschäftsstelle geeignete Apps aus, bereiteten Wanderungen vor, und los ging’s „digital” durch den Thüringer Wald und durch den Nationalpark Hainich. Eine App wurde zur Streckenplanung genutzt, eine weitere, um eine digitale Schnitzeljagd zu veranstalten. Als beliebt erwies sich auch eine App, die die Wanderung im Nachhinein als 3D-Geländemodell darstellt und samt den unterwegs aufgenommenen Fotos einen kurzen Videofilm herstellt.

Im Projekt "Digital im Grünen" entwickeln Naturfreunde gemeinsam das Projekt aus. Hier wird eine App im Thüringer Wald ausprobiert.
© NaturFreunde Thüringen e.V.

Erfahrungsberichte:

„Das hat großen Spaß gemacht, weil die Apps sehr einfach zu bedienen sind und die Seniorinnen und Senioren das selbst umsetzen konnten“, erzählt Martin Kürth von der Geschäftsstelle des Landesverbands in Erfurt. „Man braucht dafür kein Informatikstudium, und es klappt selbst mit den einfachsten Smartphones ganz gut.“ Das Projekt verbindet nicht nur Bewegung in der Natur mit neuen Medien. Kürth freut sich auch, dass auf diese Weise der Austausch gestärkt wird zwischen der älteren Generation, die traditionell mit der Wanderkarte unterwegs ist, und der jüngeren, die alles mit dem Smartphone regelt.

Kategorie: Thüringen

Projektverantwortung: NaturFreunde Thüringen e.V., Hirschlachufer 71 99084 Erfurt, Martin Kürth, Telefon-Nr.: 0361-66011685, E-Mail: kuerth@naturfreunde-thueringen.de

Projektlaufzeit: seit 09/2018


Zur Website für weitere Informationen (externer Link)

Wussten Sie schon?

Wie viele Nervenzellen hat das Gehirn? Erwachsene haben über 100 Milliarden Nervenzellen und jede dieser Nervenzellen hat zwischen tausend und zehntausend Verbindungen, sogenannte Synapsen, zu anderen Nervenzellen. Das Gehirn speichert so das Gelernte ab.

Quelle: Fotolia 78707112, fotolia.de | fotomek
Quelle: Fotolia 78707112, fotolia.de | fotomek