Aufbau eines Café Malta Demenzcafé zur Unterstützung der Selbstständigkeit und Ressourcenförderung von demenziell veränderten Menschen

Über das Projekt:

Im geplanten Café Malta sollen demenziell veränderte Mitbürgerinnen und Mitbürger in ihrer Selbständigkeit gefördert werden. Ziel ist es, Ressourcen zu erhalten. Dazu gehört zum Beispiel das Lesen von Tageszeitungen, der Umgang mit Handy/Tablet, gemeinsames Spielen (Gedächtnistraining), Aktivierung, Bewegung, Tanz etc.

Für die Umsetzung des Projekts sollen Demenzbegleiter nach dem Konzept Silviahemmet (schwedisches Modell zum Umgang mit demenziell veränderten Menschen) in 77 Unterrichtseinheiten ausgebildet werden. Das Konzept Silviahemmet beruht auf 4 Säulen: Symptomenkontrolle, Teamarbeit, Kommunikation und Angehörigenunterstützung. Der Malteser Hilfsdienst ist eine Kooperation mit der Stiftung Silviahemmet eingegangen.

 

Das läuft im Projekt:

Bis Ende 2018 sind schon die Hälfte der 77 Unterrichtseinheiten zur vollsten Zufriedenheit der 14 Teilnehmenden, aber auch der Dozierenden unterrichtet worden und die Kursteilnehmenden sind schon „kleine Profis“, was das Thema Demenz angeht.

Die Säule Symptomenkontrolle ist abgeschlossen, im Moment geht es um Kommunikation, Milieugestaltung, Ernährung bei Demenz etc. Im Unterricht wird nach wie vor auf selbstständige Erarbeitung der Themen in Gruppenarbeit mit anschließender Reflexion und dadurch Entwickeln eigener Lösungsstrategien geachtet.

Am Montag, den 27.05.2019 wird der letzte Unterrichtsabend stattfinden. In Form eines kleinen mündlichen Kolloquiums werden die Teilnehmenden ihr erlerntes Wissen darstellen. Im Anschluss ist angedacht, in einer kleinen Feierstunde die Urkunden zu verteilen, die den Startpunkt des Engagements darstellen!

Kategorie: Nordrhein-Westfalen

Projektverantwortung: Malteser Hilfsdienst e.V., Krefeld, Mühlenfeld 10, 47807 Krefeld, Geschäftsführer: Dietmar Klabunde, Koordinatorin Soziale Dienste: Gabi Lommetz, Telefon-Nr.: 02151-781390, E-Mail D. Klabunde: dietmar.klabunde@malteser.org, E-Mail G .Lommetz: gabi.lommetz@malteser.org,

Projektlaufzeit: seit 09/2018

Wussten Sie schon?

Wie viele Nervenzellen hat das Gehirn? Erwachsene haben über 100 Milliarden Nervenzellen und jede dieser Nervenzellen hat zwischen tausend und zehntausend Verbindungen, sogenannte Synapsen, zu anderen Nervenzellen. Das Gehirn speichert so das Gelernte ab.

Quelle: Fotolia 78707112, fotolia.de | fotomek
Quelle: Fotolia 78707112, fotolia.de | fotomek