Aktuelles

Ansicht der Sprachlern-App Duolingo
© dennizn - stock.adobe.com

Nachricht vom 2. April 2020

Online-Lernen: kostenfreie Angebote im Netz

Auch wenn derzeit (Bildungs-)Veranstaltungen bundesweit ausfallen, gibt es Möglichkeiten, in den eigenen vier Wänden Dinge zu lernen, denen man sich schon immer mal widmen wollte. Neues zu lernen tut unserem Körper und Geist gut und bringt zudem Abwechslung in unseren ruhig gewordenen Alltag. Wir stellen in diesem Beitrag Online-Lernangebote vor, die entweder kostenfrei sind oder von Firmen und Organisationen gerade ausnahmsweise kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Was man dazu braucht ist WLAN und ein internetfähiges Gerät zu Hause (Laptop, Tablet, Smartphone) und schon kann es losgehen in den Bereichen: Sprachen, Musik & Kultur, Sport und mehr.

Sprachen

  • Duolingo ist ein Onlinedienst zum Erlernen von Sprachen. Er wurde mit dem Ziel erstellt, Bildung kostenlos zur Verfügung zu stellen. Seit 2017 wird bei der Benutzung der kostenlosen Version Werbung geschaltet. Das Sprachenlernen erfolgt spielerisch und mit viel Lob für absolvierte Lektionen. Von der Ausgangssprache Deutsch kann man Englisch, Spanisch und Französisch lernen, beherrscht man Englisch, ist die Auswahl sehr viel größer. Duolingo kann man über die App auf Smartphones und Tablets nutzen oder am PC. Kennt man jemanden, der auch mit Duolingo lernt, kann man sich miteinander verknüpfen und gegenseitig motivieren. Mehr Informationen zur Funktionsweise gibt es in diesem Erklärvideo und auf der offiziellen Webseite.
  • Babbel ist eine sonst kostenpflichtige Alternative, entwickelt in Deutschland, die aktuell Gratis-Monate bereitstellt für Schüler*innen oder Personen, die an einer Hochschule eingeschrieben sind. Dieses Angebot könnte also für Seniorenstudierende interessant sein. Für den Gutscheincode gibt man seinen Wohnort und den Namen der Hochschule an. Bei Babbel stehen aktuell  14 Sprachen zur Auswahl und auch hier kann über eine App oder am PC gelernt werden. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite.

Musik & Kultur

  • Fender Play: Wer gut Englisch spricht, kann derzeit für 3 Monate kostenfrei das Online-Lernangebot “Fender Play” nutzen, um zu Hause in Ruhe Gitarre, Bass oder auch Ukulele zu lernen. Der innovative Ansatz des Lernens hat bereits zahlreiche Preise abgeräumt und die Methode wird hier erklärt. An der Umsetzung des Angebots auf Deutsch wird schon gearbeitet.
  • Google Arts and Culture: Vom Wohnzimmer aus das Museum of Modern Arts (MoMa) in New York besuchen, die National Gallery in London oder die Museumsinsel in Berlin – das ist möglich! Mit „Google Kunst & Kultur”, einer nicht gewinn-orientierten Sparte von Google, braucht es nur ein Gerät und eine Internetverbindung, um virtuell durch ein Museum zu laufen, Ausstellungen anzusehen oder einzelne Objekte so nah zu betrachten, wie es vor Ort gar nicht möglich wäre. Mehr Informationen in unserem Aktuelles-Beitrag vom Juli 2019.

Sport

  • Damit Sie in Bewegung bleiben, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) ein Aktiv-Programm für jeden Tag für Sie zusammengestellt. Mit gezielten Bewegungsübungen können Sie Arme, Beine, Bauch und Rücken stärken und unterstützen Ihre Beweglichkeit und Koordination. Als Hilfsmittel benötigen Sie lediglich einen Stuhl. Los geht’s hier.
  • Auf der Internetseite des Deutschen Olympischen Sportbundes werden Videoangebote gesammelt wie sich ältere Menschen in Coronazeiten zu Hause (in der “Heimarena”) fit halten können. Schauen Sie gerne mal rein.
  • Auf dem YouTube-Kanal von Lars Jonatschek-Neubauer sind aktuell 3 Bewegungsvideos zwischen 7 und 11 Minuten eingestellt, die man mehrfach zu Hause absolvieren kann und die auch statt von jungen Topmodels von “echten Senioren” vorgeturnt werden.

Spannende Vorträge

  • Ein zunehmend beliebtes Format, sich informative Vorträge anzuhören und anzusehen, sind die sogenannten TED Talks. TED Talks sind gefilmte Vorträge von Wissenschaftlern, Unternehmern und Aktivisten bis hin zu Designern und Künstlern. Jeder Vortragende hat dabei maximal 18 Minuten Zeit, sein Thema persönlich und ansprechend zu präsentieren – und das tun sie auch. Diese Vorträge sind nicht mit langweiligem Frontalunterricht zu vergleichen. Unter diesem Link öffnet sich die große Auswahl von Vorträgen auf Deutsch, auch zum Thema Corona aber vielem weiteren mehr.

Es werden aktuell mehr und mehr Online-Lernangebote entwickelt. Wenn Sie ein spannendes Angebot für ältere Menschen kennen, senden Sie es uns gerne an info@wissensdurstig.de und wir werden unsere Liste erweitern! Nächste Woche gibt es einen Beitrag zu kreativen neuen Angeboten im Bereich Spiele & Unterhaltung.

 

Praxisbeispiele

Lernen Sie von den praktischen Erfahrungen anderer und lassen Sie sich inspirieren. Wir zeigen Ihnen verschiedene Beispiele, wie Bildung im Alter gelingt.

Übersicht der Praxisbeispiele - interner Link Öffnet den Link in einem neuem Fenster

 

 

Wussten Sie schon?

Nicht für die Schule, fürs Leben lernen wir! Dieser Satz geht auf den Philosophen Seneca zurück, der vor über zweitausend Jahren lebte. Es ist erstaunlich, dass dieses Thema in den Schulen immer noch brandaktuell ist.

Bunte Schultüte

Veranstaltung teilen